Wer kommt dann noch in den Himmel?

06.10.2021 | Geistlicher Impuls von Diözesanpräses Msgr. Christoph Huber

Zu Beginn jeden Monats gibt es von Diözesan- und Landespräses Msgr. Christoph Huber einen geistlichen Impuls.

Wollen wir da überhaupt hin? In den Begegnungen Jesu in den Evangelien dieses Monats geht es immer wieder um diese Frage. Mir scheint eben diese Frage heute irgendwie verloren gegangen zu sein. Denken wir tatsächlich noch daran, was sein wird, wenn unsere Tage hier zu Ende gehen? Wir sind so mit dem Alltag beschäftigt, dass uns der Blick darüber hinaus oft genug verloren geht. Und dieser Blick ist auch nicht unbedingt angenehm, denn auch die Kirche hat oft genug das Jenseits in Bildern und Farben geschildert, die Angst machen und Druck ausüben. 

Adolph Kolping sagt dazu: "Ich freue mich darauf, diejenigen wiederzusehen, die mir dorthin vorausgegangen sind."

Eine sehr schöne Formulierung finde ich: Konkret, vorstellbar, mit Vorfreude. Vielleicht tun wir unserer Gesellschaft heute einen Dienst, wenn wir nicht nur anpacken, was es an Problemen unserer Zeit gibt, sondern auch mit Vorfreude darauf schauen, dass Gott uns alle in sein Paradies einlädt.

Euer Christoph Huber

Der geistliche Impuls von Christoph Huber (Foto:pixabay)
Msgr. Christoph Huber (Foto: Simon Vornberger)